Flüchtlingshilfe NRW

Arrive & Join e.V.
Letzte Aktualisierung
vor 11 Monaten
Jürgensplatz 68, 40219 Düsseldorf
40219 Düsseldorf / Unterbilk

Kontakt:

0178/2056848
Ansprechperson: Karin Lauktien
Durch den Zustrom von Menschen nach Deutschland entsteht ein hoher Handlungsbedarf, sich um die allein- oder mitreisenden Kinder und Jugendlichen zu kümmern. Bei den 6 - bis 17-Jährigen sind die Lernbereitschaft und die kulturelle Anpassungsfähigkeit hoch. Aus dieser Erkenntnis resultiert die Initiative "Arrive and Join" an 5 Schulen in Düsseldorf, die Migranten- und Flüchtlingskinder spezifisch anzusprechen. Eigens dafür entwickelte regelmäßige Programme sollen dazu beitragen, die Integration und Willkommenskultur zu stärken.
In diesem Projekt gibt es zwei Teams: "Join" für Eltern/Ehrenamtler und einheimische Kinder; "Arrive" für Migranten- und Flüchtlingskinder. Sie treffen sich bei verschiedenen Gemeinschaftsaktivitäten in den Bereichen Sport, Musik, Gesellschaft und Kultur. Beispiele sind: "Spielerische Auseinandersetzung" (Verkehrsmittelrallye); Eislaufen oder Bowling; Musikunterricht als Schul-Arbeitsgemeinschaft; Spielenachmittag; Backen zu Hause bei "Join"-Familien. Diese Aktivitäten werden auf einer Online-Plattform vorgestellt, die Anleitungen sowie Kontaktmöglichkeiten zu Veranstaltern, Vereinen und Stiftungen enthalten. Des Weiteren informiert eine Facebook-Seite kontinuierlich über das Projekt.
Dank dieser Initiative entwickeln sich persönliche Kontakte und Freundschaften zwischen den Kindern verschiedener Herkunft, aber auch zwischen den einheimischen und ausländischen Familien. Über die Schule hinaus kommt es zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema Flüchtlinge und Migration. Durch die Präsentation der Aktivitäten in den Medien ist es gelungen, eine Multiplikator-Wirkung zu erzeugen. Im Juni 2016 wurde der Verein Arrive and Join e.V. gegründet; mindestens fünf weitere Schulen in Düsseldorf sind diesem Konzept bereits beigetreten – unterstützt durch Ehrenamtler und Vereinsmitglieder. Das Netzwerk wird weiter ausgebaut.
Hauptverantwortlich für den schnelle Ausbreitung ist das skalierbare Konzept. Wir freuen uns um jede, völlig frei ausgestaltbaren Unterstützung.

Es besteht Bedarf an: