Flüchtlingshilfe NRW

Kustatelier
Letzte Aktualisierung
vor 2 Monaten
In der ZUE werden Flüchtlinge nach ihrer Ankunft in Deutschland für einige Monate betreut. Hier haben sie die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen. Mit dem Kunstatelier soll den Geflüchteten neben einer kreativen Beschäftigung vor allem eine heilsame Möglichkeit geboten werden, nach den Strapazen der Flucht, inneren Ausgleich zu finden. Über das Malen und Töpfern können die Geflüchteten in ihren Kunstwerken die persönlichen Erfahrungen, teils nach sexueller Gewalt und anderen hoch traumatisch wirkenden Ereignissen, verarbeiten. Traumatisch Erlebtes ist oft unaussprechbar für die Betroffenen - über Kunst können sie es erstmals zum Ausdruck bringen. Den Geflüchteten sollen damit so Wege eröffnet werden auch über Erlebtes sprechen zu können. Das Atelier zählt jetzt schon zu den zusätzlichen Angeboten, die einen sehr hohen Stellenwert im Alltag der Geflüchteten genießen. Spendengelder helfen uns, dieses wertvolle Angebot weiter auszubauen und langfristig zu erhalten.

Es besteht Bedarf an: